Hot Yoga bei 35 bis 40 Grad

Möchten Sie in Ihrem Studio Hot Yoga anbieten? Dann sind Sie hier richtig. Wir sind spezialisiert auf Hot Yoga-Heizungen und können auf mehrjährige Erfahrung zurückgreifen. Wir beraten Sie gerne, rufen Sie uns an.

Was ist Hot Yoga?

In einem durch Infrarotwärme auf 35° bis 40° erhitzten Raum ist das Training Ihrer Kunden viel effektiver. Infrarotwärme ist eine gesunde Wärme, die Muskeln und Sehnen weich und besonders dehnbar hält, aber auch die Ausleitung von körpereigenen Giftstoffen fördert.

Räume, die mit HOT 40° YOGA Infrarot-Wärme aufgeheizt werden, bieten Hot Yoga Studios große Vorteile. Die HOT 40° YOGA Infrarotstrahlen haben die gleichen Eigenschaften wie die Wärme der Sonne, dringen schneller und tiefer in die Muskeln und Gelenke ein. Mit HOT 40° YOGA Infrarot-Wärme wird der Körper schneller und tiefer erwärmt. Ihre Kunden erfahren eine neue bessere Flexibilität, mit der sie schwierigere Positionen in Yoga und Pilates besser meistern können.

Die Tiefenerwärmung der Muskeln hat zusätzlich einen positiven Einfluß auf die Schadstoffe in Ihrem Körper, die durch das erhöhte Schwitzen ausgeleitet werden. Sehr empfehlenswert auch für Sportler mit muskulären Problemen.

Leise und gesund

Unsere HOT 40° YOGA Infrarot-Wärme ist leise, sie hat keine Gebläse, welche die Hitze verteilen muss. Die Infrarotstrahlen erwärmen Körper & Objekte - nicht die Luft. Menschen, Boden und Wände werden erwärmt und geben die Wärme an die Luft ab. Die Wärme wird schnell und gleichmäßig im ganzen Raum verteilt. Feuchte Räume trocknen, die Feuchtigkeit verdunstet rasch und das Raumklima wird gesünder. Die HOT 40° YOGA Infrarot-Wärme fühlt sich angenehm an auf der Haut und schadet dieser nicht. Weil der Raum nicht über die Luft aufgeheizt wird, wird die Luft nicht trocken, es gibt keinen Luftzug und somit weniger Staubpartikel in der Luft.

Überzeugende Vorteile

Lesen Sie mehr über die Vorteile unseres einzigartigen Hot Yoga Heizsystems.

Newsletter anmelden